Ihr Internet-Service-Betreuer
home > faq

13
20 Fragen übers Internet
Wie funktioniert e-Mail?

E-Mail unterscheidet sich eigentlich kaum von normaler Post; es gibt eine Botschaft, eine Adresse und einen Überbringer, der die Botschaft von A nach B bringt.

Nur wird eine e-Mail und jeder mögliche Anhang (Attachment) in viele kleine Pakete aufgesplittert und auf unterschiedlichen Wegen zum Empfänger transportiert, wo sie wieder zusammengesetzt wird. (siehe auch TCP/IP).

Die e-Mail wird über zwei TCP/IP Protokolle verarbeitet: das POP3, das SMTP und IMAP4.

Das Post Office Protocol3 ist ein Protokoll für Server im Internet, die e-Mail empfangen, speichern und übertragen. Dieses Protokoll wird auch beim Client von Computern eingesetzt, die eine Verbindung zum Server aufbauen um eine e-Mail zu laden, bzw. herunterzuladen.

Simple Mail Transfer Protocol ist ein TCP/IP Protokoll für die Übertragung von Nachrichten zwischen einzelnen Computersystemen über ein Netzwerk. Im Internet wird es für die Weiterleitung von e-Mail verwandt.

Beide Protokolle zusammen ermöglichen dem Benutzer, seinen "Briefkasten" bei seinem ISP zu verwalten. Also die Dateien, die auf dem Rechner seines ISP auf den für ihn reservierten Teil der Festplatte geschrieben wurden. Denn dieser "Briefkasten" ist der durch den Vertrag mit dem ISP definierte Speicherplatz, über den der Benutzer im gewissen Rahmen verfügen darf.

Eine e-Mail setzt sich im "lesbaren" Teil aus der Adresse, dem "Betrifft" ("Subject"), der eigentlichen Mail, dem Absender und möglichen Anhängen zusammen. Diese Anhänge können aus beigefügten Dateien (den sog. Attachments) bestehen, aber auch ein "Signature-File" beinhalten. Diese "Unterschrifts-Datei" läßt sich in nahezu jedem e-Mail-client (also dem e-Mail Programm) erzeugen und hängt an jede e-Mail eine Art Visitenkarte des Absenders an.
Ebenso bietet sich die Möglichkeit, der e-Mail einen "elektronischen Daumenabdruck" beizufügen. Diese, u.a. von der Firma VeriSign angebotene, Verfizierungsmethode kennzeichnet jede e-Mail unverwechselbar, sodaß der Empfänger immer sicher sein kann, daß der angegebene Absender auch der tatsächliche Absender ist. (Manche e-Mail-Clients bieten unter dem Stichwort Sicherheit die Möglichkeit, die Verfizierung zu generieren.)

Weiter mit Frage 14
  verwandte Fragen
Wie funktioniert das Internet?
Wie sicher ist das Internet?
Vom Chatten und Schwätzen
Glossar-Index
service kubitza